Nachruf: Rudolf L. Reiter
geb. 24. Juni 1944, verst. 26. Juni 2019

Seine Kreativität im Zusammenhang mit Kunst, seinen streitbaren Charakter, sein Kunstverständnis, die vielen Kunstgespräche, seine Direktheit, ja das alles werde ich vermissen. Rudolf L. Reiter, Rudi war und ist für mich einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart. Mit seiner Kunst, einerseits die informelle Malerei, mit seinen Ansatz – „Ich möchte Unsichtbares sichtbar machen“, und anderseits die Gegenständliche Malerei – in welcher er sich als „Wiederentdecker der Romanik“ gesehen hatte, wird er uns immer Freude bereiten und damit nie in Vergessenheit geraten, er wird durch sein Schaffenswerk weiterleben! Ich möchte Rudi zitieren, ich denke es sagt alle: „ICH BIN WAS ICH WAR, ICH WERDE SEIN WAS ICH BIN“, Rudolf L. Reiter 1990, auf ins nächste Leben!

Otto Berger

Scroll to Top